Das Jugend-Camp der 24/7 American Football School rückt immer näher. Dabei deutet sich schon jetzt an, dass das Camp am 10. April für alle Beteiligten ein großer Erfolg wird. So war innerhalb kürzester Zeit das Teilnehmerfeld von 220 Kindern komplett ausgebucht. „Wir sind überwältig von dem großen Interesse der Jugendlichen“, erklärt der freudige Organisator Andy Meyer.

Dabei werden die 11- bis 18-Jährigen nun jedoch nicht in Stuttgart trainieren, sondern in Ludwigsburg. Im dortigen Ludwig-Jahn-Stadion und den angrenzenden Trainingsplätzen werden die Jugendlichen unter Anleitung von hochkarätigen Coaches trainieren. Unter den Trainern werden nicht nur die Coaches der 24/7 AFS sein, sondern auch Coaches & Spieler der ELF Teams Stuttgart Surge und Frankfurt Galaxy.

Im Mittelpunkt der Coaching Crew steht natürlich der NFL Profi Jakob Johnson, der sich hauptsächlich um die Runningbacks kümmern wird. Jakob Johnson wird natürlich auch den Fans für Autogramme zur Verfügung stehen.

Nach den morgendlichen Trainingseinheiten finden am Nachmittag Trainingsspiele der drei eingeteilten Altersklassen statt, die im Stadion ausgetragen werden. Dafür können sich alle interessierten Football-Fans aus der Region ein Ticket kaufen. Dabei werden jeweils fünf Euro vom Ticketpreis für die Menschen in der Ukraine gespendet. „Der 24/7 AFS, sowie Jakob Johnson ist es ein besonderes Anliegen die Menschen im Krisengebiet der Ukraine zu unterstützen. Dazu werden wir von jedem verkauften Ticket 5 EURO an eine Hilfsorganisation spenden.“

Im Stadion wird es noch zahlreiche Stände geben, wo unter anderem Fan-Artikel der New England Patriots gekauft werden können, sowie American Football Equipment. Zudem werden die Football Teams Ludwigsburg Bulldogs und auch die Stuttgart Surge einen Stand haben.

Unterstützt wird die 24/7 AFS während des gesamten Tages auch von dem lokalen Football-Team, den Ludwigsburg Bulldogs. Sie werden sich dabei nicht nur um die Bewertung der Zuschauer kümmern, sondern auch sonst aktiv an der Durchführung des Camps teilnehmen. „Wir haben in Ludwigsburg optimale Bedingungen unser Camp durchzuführen. Ich kann mich bei den Ludwigsburg Bulldogs nur bedanken für die großartige Unterstützung“, erläutert Meyer.

Kategorien: CampsNews